Wenn Sie das AutoPlay-Fenster nicht gesehen oder weggeklickt haben, werden Sie kein Mann über Bord sein. Auf iPhone und iPad finden Sie die Datei-App, die standardmäßig installiert ist. Sie können die App am weißen Symbol mit dem blauen Ordner erkennen. Sie können verschiedene Abschnitte auf der Registerkarte Durchsuchen finden. Standardmäßig finden Sie hier auch einen iCloud Drive-Abschnitt. Hier können Sie Ihre Dateien wie auf einem Mac hochladen, herunterladen und organisieren. Denn Fotos, die sich auf dem iPhone, aber nicht im Fotostream befinden, sind in der iCloud und daher nicht auf Ihrem PC verfügbar. Und so können diese Fotos nicht über iCloud kopiert werden. Wenn Sie darauf klicken, öffnet sich das Internetprogramm. Der entsprechende Teil ist auf www.icloud.com dargestellt. So können Sie hier auch durch den Browser auf jedem anderen Computer gehen. In iCloud für Windows 10 und darunter laden iCloud-Fotos Ihre Fotos einmal herunter.

Wenn Sie das Foto ändern, nachdem es auf Ihren PC heruntergeladen wurde, wird die geänderte Version nicht mehr heruntergeladen. Um die geänderte Version auf Ihrem PC zu behalten, können Sie die Fotos und Videos separat von iCloud.com herunterladen oder jedes Jahr herunterladen. Durch www.icloud.com können Sie über den Internetbrowser Auf ihrem Computer auf viele Informationen zugreifen, die sich auch auf dem iPad/iPhone befinden. Denken Sie an die Erinnerungen, Kalender oder Kontakte. Aber mehr ist mit iCloud auf dem PC möglich. Für einen Windows 10-Computer gibt es das sogenannte iCloud-Bedienfeld, um iCloud auch auf Ihrem PC zu aktivieren. Anschließend können Sie Outlook-E-Mails, Kontakte und Kalender synchronisieren. Internet Explorer-, Firefox- oder Google Chrome-Lesezeichen können auch mit Safari-Lesezeichen auf iPad/iPhone synchronisiert werden. Und sehen Sie die Fotos, die Sie mit Ihrem iPad oder iPhone auf Ihrem Computer aufnehmen. iCloud für Windows lädt eine JPEG- oder MOV-Datei für jedes Live-Foto herunter, das derzeit in iCloud-Fotos gespeichert ist.

Eine andere Möglichkeit, auf die iCloud-Dienste zuzugreifen, besteht darin, sich bei iCloud.com anzumelden. Alles, was Sie brauchen, ist eine Apple-ID. Auf andere Betriebssysteme wie Linux kann auf diese Weise ebenfalls zugegriffen werden. Wenn Sie die Funktionen von iCloud selten benötigen, müssen Sie die Software nicht installieren. Laden Sie dann iCloud für Windows herunter. Und installieren Sie das Programm auf Ihrem PC. Nach der Installation von iCloud für Windows müssen Sie nur Folgendes tun: Nachdem Sie iCloud für Windows heruntergeladen haben, können Sie es der Statusleiste hinzufügen, um den Fortschritt von iCloud-Uploads und Downloads anzuzeigen. Klicken Sie im WINDOWS-Benachrichtigungsbereich des PCs auf das iCloud-Symbol. Möglicherweise müssen Sie zuerst im Infobereich auf “Versteckte Symbole anzeigen” klicken, um iCloud anzuzeigen. In iCloud für Windows 10 oder höher ist “Mein Fotostream” nicht mehr verfügbar.

Kurz gesagt, bedeutet dies, dass Windows Ihr iPhone als ein Laufwerk für die Bequemlichkeit betrachtet, das, genau wie auf einer Festplatte, Dateien darauf speichern kann. Das macht übrigens Sinn. Denn auch ein Foto ist nichts anderes als eine Datei. Die neueste Version von iCloud für Windows lädt Änderungen und Löschungen automatisch herunter. Erfahren Sie, wie Sie iCloud-Fotos oder “Mein Fotostream” auf einem Windows-PC verwenden, Fotos und Videos hochladen und herunterladen, damit Sie sie auf Apple-Geräten anzeigen und unerwünschte Fotos und Videos löschen können. Um iCloud für Windows zu löschen, vergessen Sie nicht, eine Kopie Ihrer iCloud-Daten zu erstellen und auf Ihrem PC zu behalten.